Publikationen

Hier finden Sie alle Publikationen der letzten Monate.

HISoft unterstützt die Verarbeitung von ISO 20022 und ist im produktiven Einsatz im Schweizer Zahlungsverkehr für den Bereich Kunde-Bank.

Der Meldungsstandard eCH0020 geht in die nächste Runde. Die Kantone haben nun die Planung in Angriff genommen um die Kantonale Plattform GERES auf die Version 3.0 anzuheben. Jeder Softwarehersteller wird einem Kanton zugewiesen um den Standard umzusetzen und die Software entsprechend zu zertifizieren. Die Hürlimann Informatik AG wird die Zertifizierung in Zusammenarbeit mit dem Kanton Bern durchführen. Die Basiszertifizierung wird voraussichtlich bis Ende 2018 durchgeführt.

Wie Sie sicherlich bereits erfahren haben, ist Herr Roland Michel seit dem 01.01.2018 der neue CEO der Hürlimann Informatik AG.

Roland Michel ist ausgebildeter Betriebsökonom sowie diplomierter Marketing- und Verkaufsleiter. Er bringt 25 Jahre Erfahrung in verschiedenen Führungsfunktionen von nationalen sowie internationalen Informatikunternehmen mit. Die Bedürfnisse der öffentlichen Verwaltungen kennt er seit vielen Jahren aus erster Hand.

Was bis vor Kurzem noch USB 3.0 hiess, wird nun als USB 3.1 Gen 1 bezeichnet. USB 3.1 Gen 1 kann, wie gewohnt, bis zu 5 Gbit/s übertragen. Die neueste Version hört auf die Bezeichnung USB 3.1 Gen 2 und schafft bis zu 10 Gbit/s. Da in vielen Produktbeschreibungen die genaue Generation oft unter den Tisch fällt, wird nur von USB 3.1 gesprochen.

Ein wichtiger Schritt zum papierlosen Büro ist der Kreditorenprozess. Die Möglichkeit, um Kreditorenrechnungen oder andere Belege elektronisch an die Buchungen in HISoft zuzuweisen, besteht schon sehr lange und wurde kontinuierlich ausgebaut. Der nächste Schritt ist die gesamte Abhandlung des Kreditorenprozesses, welcher wie üblich vom Kunden für Kunden entwickelt wurde.

Wir begrüssen die Röm.-Kath. Kirchgemeinde Frick/Gipf-Oberfrick bei der Hürlimann Informatik AG als Neukunde.

Die Röm.-Kath. Kirchgemeinde Frick/Gipf-Oberfrick wird zukünftig mit der Branchenlösung HISoft von der Hürlimann Informatik AG arbeiten.

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass unsere Lohnbuchhaltung in HISoft offiziell Swissdec 4.0 zertifiziert ist.

Roland Michel wird neuer CEO der Hürlimann Informatik AG und löst Hans Hürlimann nach über 20-jähriger Tätigkeit ab.

Wir sind erfreut, die Gemeinden Holziken und Leutwil sowie die Kirchgemeinde Meikirch als Kunden begrüssen zu dürfen.

Themen

  • Geschichte
  • Jubiläumsfeier
  • Interview mit Hans Hürlimann

 

Es sind bereits 75% unserer HISoft-Kunden auf das neue Zahlungsformat pain.001 von ISO 20022 umgestellt. Auch die Ablösung der ESR-Datei, die sogenannte camt-Meldung, ist, soweit die Bankinstitute bereits bereit zur Lieferung des neuen Formates sind, weit fortgeschritten. Die vorgegebene Frist der Postfinance vom 30.11.2017 wird also problemlos eingehalten.

Seit Anfang Juli 2017 besteht die Möglichkeit, Bewilligungsänderungen und Ausweisverlängerungen aus ZEMIS elektronisch zu empfangen und in HISoft zu verarbeiten. Verpassen Sie nicht, sich für die Aktivierung dieses Dienstes anzumelden. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Haben Sie Fragen? Gerne hilft Ihnen unsere HISoft Kundenbetreuung weiter.

Jeder Brief hat ein abweichendes Erscheinungsbild? Welches ist denn die aktuelle Vorlage? Diese Fragen sind in jedem Unternehmen vorhanden und stellen Ihre Mitarbeiter vor wiederkehrende Probleme.

Mit loboTemplate gehört dies der Vergangenheit an. Alle Vorlagen werden zentral verwaltet. Die Mitarbeiter können Dokumente einfach, korrekt und sicher erzeugen sowie gleichzeitig im lobodms archivieren.

Highlights von loboTemplate:

Ein guter Internetauftritt wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Auch im öffentlichen Sektor ist eine Webseite mittlerweile unverzichtbar und kann vielseitig eingesetzt werden.

Eine Gemeinde-Webseite ist heute eine wichtige Informationsplattform für die Einwohnerinnen und Einwohner und muss regelmässig aktualisiert werden. Die Pflege und Handhabung sollte deshalb auch für das Gemeindepersonal sehr einfach und intuitiv sein.

Der Kryptolocker „Wannacry“ ist momentan in aller Munde und ein weiterer Fall aus einer Reihe von verschiedenen Viren und Trojanern, welche weltweit Milliardenschäden anrichten, Jahr für Jahr.

Der aktuelle Fall hat sehr gut gezeigt, dass nicht nur internationale Konzerne im Fokus der Hacker liegen. Vermehrt geraten auch Spitäler, KMU und Organisationen aus dem öffentlichen Dienst in den Sog der Angriffe.

Adresse

Hürlimann Informatik AG
Schulstrasse 24
5621 Zufikon

056 648 24 48

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.00 Uhr

Technik ab 07.15 Uhr
Software ab 08.00 Uhr

TeamViewer