Das USB-Wirrwarr

Was bis vor Kurzem noch USB 3.0 hiess, wird nun als USB 3.1 Gen 1 bezeichnet. USB 3.1 Gen 1 kann, wie gewohnt, bis zu 5 Gbit/s übertragen. Die neueste Version hört auf die Bezeichnung USB 3.1 Gen 2 und schafft bis zu 10 Gbit/s. Da in vielen Produktbeschreibungen die genaue Generation oft unter den Tisch fällt, wird nur von USB 3.1 gesprochen. Die Marketingabteilungen freut das sicher, der Konsument muss einmal mehr genau hinschauen.

Die Bezeichnung USB 3.1 Gen 1 und USB 3.1 Gen 2 sagen etwas aus über die Leistungsfähigkeit des USB-Anschlusses. Mit USB-C wird nur der Anschlusstyp bezeichnet, er sagt nichts aus über die Leistung.

USB-C ist nicht gleich USB-C

Wie der Titel schon besagt, gibt es aktuell ein paar Unsicherheiten bezüglich den USB-Standards bzw. den dazugehörigen Symbolen.

  • Aussagen wie,
  • „USB2-Anschlüsse sind schwarz“
  • „USB3-Anschlüsse sind blau“
  • „USB-C ist gleich USB3“
  • stimmen nur bedingt oder gar nicht.

Dass die neuen USB-C Kabel und Anschlüsse viele Vorteile haben, ist unbestritten. Hier finden Sie eine kurze Übersicht der neuen USB-C Anschlüsse und deren Verwendungsmöglichkeiten:

USB-C ist benutzerfreundlicher

Beidseitig einsteckbarer Stecker. Der USB-C-Stecker (oder auch USB Typ C-Stecker) ist benutzerfreundlich. Er muss nicht in einer bestimmten Ausrichtung eingesteckt werden; er funktioniert, egal, wie Sie ihn beim Einstecken ausrichten.

USB